IMPRESSUM

Firmenname:               Fliesen HIERTZ, Inh. Sabine Hiertz

Adresse:                       A 8224 Kaindorf 23

Telefon:                         +43 3334 20088

E-Mail:                           office@fliesen-hiertz.at

UID Nummer:               ATU68359046

Firmengericht:               Bezirksgericht Hartberg-Fürstenfeld

Behörde gem. ECG:      Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld


Informationen zu E-Commerce und Mediengesetz Weitere Informationen

Fliesen HIERTZ - Allgemeine Geschäftsbedingungen

GELTUNG VON ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN  (AGB)

Mit Unterfertigung/Annahme des Auftragsschreibens akzeptieren Sie auch die Geschäftsbedingungen der Firma Fliesen HIERTZ, Inh. Sabine Hiertz, UID Nr. ATU 68359046

 

ANGEBOT/PREISE

Alle in Angeboten angeführten Preise verstehen sich ohne Umsatzsteuer, bis zur Lieferung freibleibend ab Lager Kaindorf.

 

Bei Ausschreibungen und bei der Anforderung von Angeboten haftet der Kunde dafür, dass alle nach den einschlägigen technischen Normen erforderlichen Angaben enthalten sind.

 

Bei Fliesen beinhaltet die Verrechnungsmenge auch den üblichen Fugenabstand in verlegtem Zustand.

 

AUFTRAG UND FLIESEN VERLEGEPLAN

An uns vergeben Aufträge, d.h. auch solche aufgrund eines von uns erstellten Kostenvoranschlages, sind nur dann für uns verbindlich, wenn wir sie entweder mit Ihrer Unterschrift, der Bezahlung der Anzahlungs-rechnung, der schriftlichen Bestätigung des Kunden oder durch tatsächliche Auslieferung der Ware an den Kunden erfolgt ist.

 

Für Vertragsveränderungen oder Ergänzungen wird ausdrücklich die Schriftform vereinbart.

 

Ein Auftragsstorno ist nur mit unserer ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung möglich.

 

Technische Auskünfte, die über die Herstellerangaben hinausgehen, bedürfen schriftlicher Bestätigung. Grundlage bilden die uns vom Kunden gegebenen Problemdarstellungen, von deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir ausgehen.

 

Wird der Besteller für jemand anderen tätig, haftet er verschuldensunabhängig für Zustandekommen und Erfüllung des Auftrages.

 

Bei Planung erhält der Kunde bei Auftragserteilung auch den gemeinsam erarbeiteten Verlegeplan. Die Nutzungsrechte gehen Zug um Zug gegen Zahlung der vereinbarten Auftragssumme an den Kunden über.

 

ZAHLUNG

Bei Auftragserteilung ist eine Anzahlung von 50% der Auftragssumme zu leisten, Restzahlung bei/vor Lieferung, Abholung bzw. Verlegung. 

Zahlungsmöglichkeiten BAR, per Bankomat, per Kreditkarte oder Banküberweisung im Voraus.

Der Kunde/Auftraggeber ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen nicht vollständiger Lieferungen, Garantie- oder Gewährleistungsansprüchen oder Bemängelungen zurückzuhalten.

 

Der Vertragspartner verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug – die uns entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig und im Verhältnis zur Forderung angemessen sind, zu ersetzen, wobei er sich im Speziellen verpflichtet, im Falle der Beiziehung eines Inkassobüros gebührenden Vergütungen lt. Verordnung des BMWA überschreiten, zu ersetzen.

 

SONDERBESTELLUNGEN

Werden erst nach Eingang der Anzahlung bearbeitet. Stornierungen oder Rücknahmen von Sonderbestellungen sind nicht möglich. Sonderbestellware kann nur in vollen Verpackungseinheiten bezogen werden. Sonderbestellware, die nicht innerhalb von 1 Woche ab Eintreffen bei uns abgenommen wird, wird umgehend verrechnet.

 

Bitte kontrollieren Sie insbesondere Menge, Preis und Bezeichnung. Für nicht gemeldete Fehler können wir nicht haftbar gemacht und belangt werden.

 

RETOURWARE

Die Rücknahme „ausschließlich“ von Lagerware ist nach Rücksprache, in ganzen Kartons (ab 3 Karton) und original verpackt möglich, wenn die ausgelieferte Nuance & Kaliber noch verfügbar ist.

 

Es werden 15% Manipulationsgebühr, Rückholkosten und eines eventuellen bei der Kaufpreiszahlung abgezogenen Skontos -  vom Kaufpreis abgezogen.

 

QUALITÄT / TOLERANZEN

Mengenangaben in Angeboten etc. erfolgen ohne Gewähr. Der Kunde ist verantwortlich, auch Mengen, die von uns ermittelt wurden, zu kontrollieren.

 

Abweichungen von Prospektangaben, Abbildungen und Mustern in Farbe, Maßen, Gewichten und Qualitäten bleiben vorbehalten. 

 

Alle Lieferungen von keramischen Fliesen, Bodenplatten, usw. weisen Produktionsbedingt untereinander Nuancierungen, Abweichungen von Struktur und Farbe auf und sind nie 100% Identisch – bei der Produktion entstehen produktionsbedingt verschiedene Farbnuancen und Kalibergrößen, die durch Chargenbezeichnungen gekennzeichnet werden. Derartige Nuancen und Größenunterschiede stellen daher keinen Mangel dar. Auch kleine Farbabweichungen innerhalb der gleichen Charge sind branchenüblich und daher zu tolerieren. Abweichungen in Farbe und Struktur zu Mustern stellen ebenfalls keinen Reklamationsgrund dar. Eine Lieferung kann aus verschiedenen Chargenbezeichnungen bestehen.

 

Bei Formteilen (Stufenplatten, Sockelleisten, usw.) kann es sein, dass sie mit den Bodenplatten produktionsbedingt von der Farbe usw. nicht zu 100% ident sind, da sie in getrennten Produktionsanlagen erzeugt werden. Farbabweichungen sind daher nicht zu vermeiden.  Eine Lieferung kann aus Fliesen mit unterschiedlichen Chargenbezeichnungen bestehen. Auch kleine Farbabweichungen innerhalb der gleichen Charge sind branchenüblich und daher zu tolerieren. Ein Reklamationsgrund ist daher ausgeschlossen. Bei unterschiedlicher Materialstärke wie Bordüren oder Mosaike usw. ist es möglich, dass sie nach der fertigen Verlegung etwas vorstehen oder zurückspringen, auch dies stellt keinen Reklamationsgrund dar.

Fliesen HIERTZ - Allgemeine Geschäftsbedingungen

LIEFERUNG

Teillieferungen sind möglich. Lieferverzögerungen bleiben vorbehalten und lösen keine Ansprüche des Kunden aus. Alle angeführten Liefertermine sind daher unverbindlich. Produkte mit Sonderpreisen (Restposten, Sonderposten) können nicht auf Zeit reserviert werden.

 

Zustellung wird je Lieferung extra verrechnet und beinhaltet nur das Abstellen der Ware - neben dem LKW. Angeführte Zustellkosten sind auf Basis, dass der Auftrag in einem geliefert wird. Abladen mit Kran wird separat verrechnet. Die mögliche und erlaubte Zufahrt mit schweren LKW´s ist vorausgesetzt. Bei Zustellversuchen, wo nicht abgeladen werden kann, z.B. wegen ungenügender Befahrbarkeit mit schwerem LKW oder mangels Warenübernahme verrechnen wir die vollen uns entstandenen Kosten. Der Empfänger muss unverzüglich das Fahrzeug auf seine Kosten selbst abladen. Ist Abladen durch uns vereinbart, bedeutet dies Abstellen der Ware direkt neben dem LKW. Verzögerungen gehen zu Lasten des Empfängers.

Wir übernehmen keine Haftung für Material das auf ihrer Baustelle durch Bruch oder Diebstahl abhandenkommt!

 

Außer für Personenschäden werden Schadenersatzforderungen des Kunden wegen verspäteter Lieferung oder wegen Vertragsrücktrittes ausgeschlossen, sofern wir oder die Personen für die wir einzustehen haben, den Schaden weder vorsätzlich, noch grob fahrlässig verschuldet haben.

 

Der Kunde muss nach unserer Verständigung die Ware sofort abholen. Verpackungsmaterial und Paletten werden verrechnet, müssen bezahlt werden und werden nicht zurückgenommen. Lediglich Europaletten in einwandfreiem Zustand werden innerhalb von 30 Tagen zurückgenommen und die Kosten werden, vermindert um etwaige uns entstandenen Rückholkosten, vergütet.

 

NICHTERFÜLLUNG - LIEFER- UND LEISTUNGSVERZUG 

Geringfügige Lieferfristüberschreitungen hat der Käufer jedenfalls zu akzeptieren, ohne dass ihm ein Schadenersatzanspruch oder ein Rücktrittsrecht zusteht.  

 

TRANSPORT - GEFAHRTRAGUNG 

Mangels ausdrücklicher gegenteiliger Vereinbarung trägt die Kosten und das Risiko des Transportes bei Lieferung unser Vertragspartner. Die von uns gekaufte Ware gilt als Bringschuld. Der Verkäufer trägt daher die Kosten und das Risiko des Transportes. Das Risiko des Verlustes oder der Beschädigung geht erst nach Übergabe an uns über.

Befindet sich der Vertragspartner in Annahmeverzug, sind wir berechtigt, die Ware bei uns einzulagern, wofür wir eine Lagergebühr von EUR 50,-/angefangenem Kalendertag in Rechnung stellen und gleichzeitig auf Vertragserfüllung bestehen.

 

ABRECHNUNG/VERLEGUNG PARTNERBETRIEBE

Die Abrechnung erfolgt nach Aufmaß mittels Naturmassen nach Ausführung der Arbeiten oder Pauschale (nach Vereinbarung) unabhängig der Übergabe. Falls irgendwelche Änderungen oder Sonderleistungen extra noch gewünscht werden - und diese nicht im Angebot enthalten sind, werden diese nach Aufwand verrechnet!

Achtung Mit der Unterschrift des Auftrages durch den Kunden gelten die einschlägigen Ö-Normen als vereinbart und akzeptiert. Abänderungen dieser Bedingungen dürfen nur durch vorherige Absprache erfolgen. Ansonsten gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Hafner, Platten und Fliesenleger.

EIGENTUMSVORBEHALT

Die gelieferte Ware bleibt bis zur Bezahlung der gesamten Forderungen aus der Lieferung uneingeschränktes Eigentum des Auftragnehmers.

Kommt der Kunde seinen Verpflichtungen aus dem abgeschlossenen Vertrag nicht ordnungsgemäß nach, so ist der Auftragnehmer jederzeit berechtigt, sein Eigentum auf Kosten des Kunden zurückzuholen, zu dessen Herausgabe sich der Kunde ausdrücklich verpflichtet. Bei einer trotz Mahnung andauernden Vertragsverletzung oder bei einer Insolvenz des Kunden ist der Auftragnehmer berechtigt, die Herausgabe der im Eigentum des Auftragnehmers stehenden Ware zu verlangen und diese abzuholen.

 

KONSUMENTENSCHUTZ

Der Kaufpreis ist sofort ab Rechnungslegung ohne jeden Abzug und spesenfrei zu bezahlen.

 

Der Kostenvoranschlag wird nach bestem Fachwissen erstellt, es kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden. Sollten sich nach Auftragserteilung Kostenerhöhungen im Ausmaß von über 15% ergeben, so wird der Auftragnehmer den Auftraggeber davon unverzüglich verständigen.

 

Handelt es sich um unvermeidliche Kostenüberschreitungen bis 15% ist eine gesonderte Verständigung nicht erforderlich und können diese Kosten ohne weiters in Rechnung gestellt werden.

 

SCHUTZ VON PLÄNEN UND UNTERLAGEN - GEHEIMHALTUNG 

Pläne, 3D-Planungen, Skizzen, Kostenvoranschläge und sonstige Unterlagen wie Prospekte, Kataloge, Muster, Präsentationen und ähnliches bleiben unser geistiges Eigentum. Jede Verwendung insbesondere die Weitergabe, Vervielfältigung, Veröffentlichung und Zurverfügungstellung einschließlich des auch nur auszugsweisen Kopierens, bedarf unserer ausdrücklichen Zustimmung.

 

Sämtliche o.a. Unterlagen können jederzeit von uns zurückgefordert werden und sind uns jedenfalls unverzüglich unaufgefordert zurückzustellen, wenn der Vertrag nicht zustande kommt.

 

Unser Vertragspartner verpflichtet sich im Übrigen zur Geheimhaltung des ihm aus der Geschäftsbeziehung zugegangenen Wissens Dritten gegenüber.

 

GERICHTSSTANDVEREINBARUNG 

Zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten ist das am Sitz unseres Unternehmens sachlich zuständige Gericht örtlich zuständig. Wir haben jedoch das Recht, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Vertragspartners zu klagen.

 

Kaindorf, Mai 2017